Besserungsanstalt

Ausgelachte
.. Kleingemachte
…. Überdachte
…… Mit fetten Bäuchen
…….. An den Schläuchen
………. Des Konsums
………… Unabgenabelt
………….. Ganz verkabelt
……………. Kontrollierte Wesen
……………… Und Geschöpfe
……………….. Sie verwesen
…………………. Ihre Köpfe
…………………… Sind zu leer
…………………….. Denken nicht
………………………. Denken nicht mehr
………………………… Sehen kein Licht

Da es bald immer dunkel ist
.. Und immer dunkel bleibt
…. Wird Melancholie
…… Als Temperament uns einverleibt
…….. Einem jeden, der bestehen will
………. Und kann und muss
………… Und Gnadenschuss
………….. Zum Schluss ein Kuss
……………. Zerteilt den Schädel
……………… Und kein Mädel
……………….. In der Welt weint
…………………. Weil es immer dunkel ist
…………………… Und jeder/keiner hat’s gesehen
…………………….. Wie Gehirn durch die Atmosphäre strömt
………………………. Man hat sich dran gewöhnt
………………………… Denn alles wird multimedial
………………………….. Projiziert, scheißegal
……………………………. Ist nichts, um alles in der Welt
……………………………… Beschissen um alles
……………………………….. Erschossen um nichts
…………………………………. Abseits des Lichts

Findet Dunkelheit statt
Und satt, allzu satt

Ist der Kopf vollgestopft
.. Bis an den Rand
…. Medial vergewaltigt
…… Und jeder ist bekannt
…….. Jeder ist ein Star
………. Immerdar
………… Sie machen Dir klar
………….. Das du es bist
……………. Kapitalist
……………… Egal, die kranken Banken
……………….. Versichern dich in Schranken
…………………. Machen den Vertrag
…………………… Dir zu Sarg
…………………….. Sag, schön ist der Tag
………………………. Schön die ganze Welt
………………………… Die zerfällt
………………………….. Während du dastehst
……………………………. Mit dem Geld
……………………………… Das man dir gab
……………………………….. Und ihnen gehört
…………………………………. Schmeiß es weg
…………………………………… Bevor es dich frisst
…………………………………….. Gestorben wie alle
………………………………………. Die man
………………………………………… Schnell vergisst
………………………………………….. Und weg und vergraben
……………………………………………. Bist du schnell in ihrem Namen
……………………………………………… Denn sozial
……………………………………………….. Ist egal
…………………………………………………. Und du
…………………………………………………… Bist der Nächste

Es sei denn …

Kaputtgequizt, vertalkshowt
.. TV ist Gehirnradiergummi
…. Zellen sterben haufenweise
…… Verstummte Zimmer
…….. Zerschlagene Familien
………. Wie so oft, Figuren
………… Versoapoperat
………….. Von Mangas in die Mangel genommen
……………. Keiner kann entkommen
……………… Der den Schalter nicht drückt
……………….. Sich selbst beglückt
…………………. Und Stück für Stück
…………………… Realität für sich erkennt
…………………….. Und schmeckt
………………………. Den Geschmack
………………………… Der Wahrheit
………………………….. Keine wahre Ware Lüge
……………………………. Nein, nur Leben zur Genüge
……………………………… Ich vergnüge
……………………………….. Mich schon
…………………………………. Ohne Strom
…………………………………… Denn es ist Krieg
…………………………………….. Doch immer noch
………………………………………. Gedanken, was das soll
………………………………………… Keiner laut denkend
………………………………………….. Sich als Soldaten verschenkend
……………………………………………. Explodieren sie bald auch hier
……………………………………………… Und dann wird’s dunkel
……………………………………………….. Es wird Nacht und nicht mehr hell
…………………………………………………. Und das ist gut, weil es echt ist
…………………………………………………… Und der Mensch
…………………………………………………….. In letzter Konsequenz
………………………………………………………. So ist
………………………………………………………… Und Licht erlischt
………………………………………………………….. Weil’s der Mensch löscht

Ende
.. Keine Hände
…. Staub
…… Menschenraub
…….. Von Menschenhand
………. Unser Land
………… Und alle Länder
………….. Global vereint
……………. Als größter Haufen Scheiße
……………… Im Universum
……………….. Wie es scheint
…………………. Nur scheinbar lächelnd
…………………… Glasgesichter
…………………….. Henkerrichter
………………………. zerspringen
………………………… und springen herum
………………………….. zelebrieren ihren Wahn
……………………………. ohne Sinn für Eigentliches
……………………………… oder eigenes
……………………………….. nur die belanglose Traurigkeit
…………………………………. des Individualisten
…………………………………… verpackt in kleinen Kisten
…………………………………….. in die Welt verteilt
………………………………………. wenn dieser sich beeilt
………………………………………… ist es nie zu spät
………………………………………….. weil ein Gedanke
……………………………………………. uns berät
……………………………………………… und der Widerstand
……………………………………………….. aus Sachverstand geboren wird
…………………………………………………. und nicht mehr stirbt
…………………………………………………… aus medialem Liebesentzug
…………………………………………………….. genug ist genug
………………………………………………………. und Betrug ist Betrug
………………………………………………………… es wird dunkel
………………………………………………………….. es wird kalt

was nicht dasselbe ist

ich vermisse
.. meine Besserungsanstalt
…. denn der Aufenthalt
…… darin
…….. macht Sinn
………. für mich

ich faste
bevor ich raste

Aus!!

Kritisches Netzwerk

Ingo Trost

Ingo Trost (*31. Mai 1974 ursprünglich aus Arnsberg) ist ein deutscher freiberuflicher Journalist und Inhaber Kritisches Netzwerk und K-Networld.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: