Radio München im Gespräch mit Dr. med. Gerd Reuther!

Da verschlägt es selbst der Moderatorin die Sprache.

Dieser Mitschnitt ist vom Radio München.
Der Sprecher ist Dr. med. Gerd Reuther, ehem. Chefarzt und Facharzt für Radiologie. Träger des Eugenie-und-Felix Wachsmann Preis der deutschen Röntgen Gesellschaft. Er ist u.a. anerkannter Medizinhistoriker!



Wir haben es mit dem Untergang der evidenzbasierten Medizin zu tun, meint unser Gesprächspartner Dr. med. Gerd Reuther, ehemalige Chefarzt, heute Universitätsdozent und Facharzt für Radiologie, mit dem wir über die Irrungen der Medizin aus medizinhistorischer Sicht sprechen, über Heilversprechen in religiöser und medizinischer Konkurrenz, über die Herren Robert Koch und Paul Ehrlich und über die Wirkprinzipien und Effekte von neuartigen und althergebrachten Impfideen. Dr. med. Reuther veröffentlichte rund 100 Beiträge in nationalen und internationalen Fachzeitschriften und -Büchern, erhielt den Eugenie-und-Felix-Wachsmann-Preis der Deutschen Röntgengesellschaft und veröffentlichte nach den Büchern „Der betrogene Patient“ und „Die Kunst, möglichst lange zu leben“ jüngst den Titel „Heilung Nebensache – Eine kritische Geschichte der europäischen Medizin von Hippokrates bis Corona“. Dr. Gerd Reuther kann sich mittlerweile mit Fug und Recht Medizinhistoriker nennen.

Kritisches Netzwerk

Ingo Trost

Ingo Trost (*31. Mai 1974 ursprünglich aus Arnsberg) ist ein deutscher freiberuflicher Journalist und Inhaber Kritisches Netzwerk und K-Networld.

Ein Gedanke zu „Radio München im Gespräch mit Dr. med. Gerd Reuther!

  • 25. Februar 2022 um 20:43
    Permalink

    Es ist für mich die Zeit gekommen, wo ich keine krankheit bekomme, denn krankheit ist die Folge von falsch gesteuerten Gedanken, und falsche Ernährung, und bewegungsmangel.
    Dazu kommt, was du nicht willst das fog auch keinen anderen zu,
    Und halte deine Gedanken unter Konrolle, so kannst du über hundert Jahre Glücklich leben-

    Antwort

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: