WAHLEN im SAARLAND 2022 – eine Betrachtung

Auf den ersten Blick scheint alles in Ordnung. Wir sehen die strahlende Siegerin, denn laut ÖR hat mit 43,5% die SPD die Wahlen 2022 gewonnen – gefolgt von der CDU mit nur 25,5%! und mit 5,5% ist auch noch die AfD mit 3 Sitzen im saarländischen Landtag vertreten. DAS WARS!

Wenn man sich die Zahlen des statistischen Bundesamtes von Saarland etwas genauer ansieht – fallen einem doch einige Ungereimtheiten auf.

Die Nichtwähler und ungültigen Stimmen

Man muss feststellen, dass von der Gesamtwählerschaft von 746 308 Wahlberechtigten tatsächlich 288 085 erst gar nicht zur Wahl gegangen zu sein scheinen – 5 182 Wähler haben einen ungültig erklärten Wahlschein abgegeben – also ca 0,8 % Das macht eine Wahlbeteiligung von mal gerade 60,03 % aus!

Die Umsonst-Wähler

Die 2. große Gruppe der Wählerschaft hat umsonst den Wahlgang angetreten, weil ihre gewählten Parteien unter die 5 % Hürde gefallen sind und damit NICHT im Landtag vertreten sind. Dazu zählen Die Grünen mit 25 598 Wählerstimmen, die FDP mit 21 618 Stimmen, die Piraten mit 1318 Stimmen, die Linke mit 11 689 Stimmen sowie die größte Gruppe der NICHT berücksichtigten Wählerstimmen, die Sonstigen- mit 43 515 Stimmen, hätten sie sogar die AfD mit 28 718 Stimmen überholt.

Die “ER.. ähh GEWÄHLTEN”

Da bleiben jetzt noch die SPD mit 196 799 Stimmen und die CDU mit 129 156 Stimmen übrig, die sich ab Sonntag GANZ ALLEIN DEN LANDTAG TEILEN DÜRFEN! Ich denke, die 3 AfD Abgeordneten werden wohl im nächsten Wahljahr wegfallen, wenn die Parteienbereinigung weiter geht und wir feiern schon 2026 die Einheitspartei SCDU!

Da ich die Wahlergebnisse IMMER unter Berücksichtigung ALLER WAHLBERECHTIGTEN betrachte, denn die Darstellung von TRIUMPHALEN 43,5% oder 28,5% vermindert sich drastisch, wenn man die Nichtwähler und UNGÜLTIGEN Stimmen mit in die Zählung einbezieht. De facto erhält die SPD so nur noch einen Stimmanteil von 26 % und die CDU 15%!

Im Vergleich zum Vorjahr, als noch eine gewisse Parteienvielfalt herrschte, scheinen die SAARLÄNDER doch sehr zwischen ROT und SCHWARZ hin und her zu wechseln. Die ÖR Zahlen – ohne die Berücksichtigung von Nichtwählern, also bitte noch mal um die Hälft oder ein Drittel kürzen – betrug der Stimmanteil aller Wähler für die CDU 36,5% und für die SPD 27,7%.

MEIN FAZIT:

In Zeiten der Cholera – sorry war ja nur ein bisschen Corona – scheint vor allem unser WAHLVERHALTEN (Demokratie?) DRAMATISCH gelitten zu haben. Es erinnerte mich ein bisschen an einen betrunkenen Autofahrer, der unkontrolliert die Fahrbahn wechselt – mal nach links mal nach rechts und dabei mit offenem Kofferraum und Autotür fährt und ohne es zu merken, links und rechts sein Hab und Gut auf der Straße unwiderruflich verliert, die bei dieser Fahrweise aus dem Fahrzeug geschleudert werden. Die Polizei wird ihn wohl nur anhalten, um ihn zu fragen, ob er auch geimpft ist lol (kleiner Scherz am Rande)!

DENNOCH SOLLTEN WIR UNS VOR AUGEN HALTEN, DASS DEMNÄCHST NUR NOCH 2 PARTEIEN mit 41 % der GESAMTWÄHLERSCHAFT im LANDTAG SAARLAND REGIEREN WERDEN – In meinen Augen sind es zwei Parteien, die nicht gerade positiv durch Expertise, Glaubwürdigkeit, Seriosität und erfolgreiche Krisenbewältigung aufgefallen sind – egal ob Klima-, Ukraine-, Energie-, Pandemie- oder Wirtschaftskrise, waren die Antworten dieser Volksvertretung doch eher blamable bis tödlich – zudem noch rechtlich und moralisch fragwürdig. Die Antwort auf Kritik dubios. Wir erinnern uns: “friert für den Frieden”, “unsere Energiereserven reichen noch 3 Wochen”, “gehen Sie nur mit Mundschutz einkaufen, Toilettenpapier ist dafür draufgegangen”, ” sie erwägen politisch immer noch die Impfpflicht, obwohl medizinisch längst erwiesen ist, dass die uns tötet”, “Russen sind böse und wir müssen sie mit der DEEP STATE NATO angreifen” ” wir schaffen das – auch wenn hundert Mio Flüchtlinge über die Grenzen kommen, die die NATO bereits aus ihren Ländern gewaltsam vertrieben haben” , ” auch wenn 30% der Krankenhäuser geschlossen werden und das Personal auswandert”, “jede Gaststätte nicht mehr als Freizeitvergnügen, sondern politisch als Pandemie HOTSPOT betrachtet wird,” ” unsere Kultur, Wirtschaft, Bildung. Sicherheit, internationalen Beziehungen zusammenbrechen” , ” Scholz und Baerbock den 3. Weltkrieg auslösen!”

Ist das noch DEMOKRATIE?

Ist das noch DEMOKRATIE wenn 60 % der wahlberechtigten Bevölkerung NICHT im Landtag vertreten werden und die haben ja noch Kinder, also ist die Gruppe noch um einiges größer. Warum JUBELT ÖR/GLEICHGESCHALTETE, das Ergebnis wäre ein DEUTLICHES ZEICHEN für die ANDEREN LANDTAGE und DEM BUNDESTAG, WO ES DOCH EINE BANKROTTERKLÄRUNG DER DEMOKRATISCHEN WAHLEN UND der Bezeichnung VOLKSVERTRETUNG IST!

Mein Eindruck zu der politischen Entwicklung (unter Vorbehalt, dass die Zahlen stimmen):

Meine persönliche Meinung, es ist wie immer ein Strafrechtsverstoß “Vorspieglung falscher Tatsachen” und “vorsätzliche Irreführung und Massenmanipulation”. Wir erkennen deutlich, wie die ÖR/PRESSE und Gleichgeschaltete den Leuten vorspiegeln, die Mehrheit der Wahlberechtigten hätte die SPD mit 43,5 % und CDU mit 25,5 % in den Landtag gewählt und sie würden ja zurecht dort mit Mehrheit regieren, de facto sind es nur 26% und 15% der Wählerschaft die sie gewählt haben – genau so viele wie laut Statistik NICHT den Gang zur Wahl angetreten haben. Zudem sieht es aus, wie ein Ergebnis, das dem Bundestag, SPD und Scholz am besten zugute kommt sowie der Burda Spahn Connection mit der zu 70% der SPD gehörenden Presse! Die SPD WIRD IN DIE HÖHE GEHOBEN, WÄHREND ALLE ANDEREN PARTEIEN ERNIEDRIGT WERDEN! DAS sind tolle Schlagwörter für Pressse und Gleichgeschaltete und täuscht über das ECHTE WAHLVERHALTEN und das ECHTE ERGEBNIS hinweg. Ich betrachte das SAARLAND AUCH NICHT ALS AUSSCHLAGGEBENDEN HINWEIS für die folgenden Wahlen, aber wir sollten mal unbedingt darauf achten und tatsächlich überprüfen, ob DAS das richtige Ergebnis für uns ist oder nicht doch nur ein konstruierter Stützpfeiler für Krieg, Inflation, Steuerveruntreuung, NATO(ANGE)HÖRIGKEIT und Waffen- Menschen- Drogenhandel und weitere Entrechtung!

Anmerkung: Wer diese Betrachtung kommerziell nutzt und druckt, muss dafür zahlen! MG

(Quelle: statistisches Bundesamt Saarland Wahlergebnisse von 1947 bis 2022)

Autorin: Martina Grüning

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: