NATO-Staaten und USA bereiten sich auf Krieg gegen Russland vor

Falsche Anschuldigungen manifestieren Absicht eines Krieges, welcher ein atomares Inferno nach sich ziehen werde. Das britische Militär veröffentlichte eine Karte der “möglichen Achse der Invasion” Russlands in die Ukraine am 17. Februar 2022.

Dies verweist auf Kriegsvorbereitungen seitens der NATO

Auf einer Karte, die das britische Verteidigungsministerium am Donnerstag veröffentlichte, ziehen sich rote Pfeile über das Territorium der Ukraine. Die Grafik solle die mögliche “Achse” veranschaulichen, entlang derer sich die angebliche russische Invasion jederzeit entfalten könnte. Das britische Militär bezeichnete die Karte als “Präsident Putins mögliche Invasionsachse”. Auf Twitter schrieb die Behörde:

Russland verfügt nach wie vor über eine bedeutende Militärpräsenz, die ohne weitere Warnung eine Invasion durchführen kann.

Dabei lenkt diese Aussage von den geschaffenen Fakten der NATO-Streitkräfte ab und soll suggerieren, dass Russland der Kriegstreiber sei. Doch es finden NATO-Manöver in ganz Osteuropa statt. Es werden an die Ukraine Waffen geliefert aus allen NATO-Staaten, auch aus Deutschland. Dies wird aber verschleiert indem man Waffen an Verbündete liefert wie Haubitzen an die Baltischen Staaten, welche dann aber an die Ukraine diese liefern oder ihre älteren Modelle ihnen zukommen lassen.

NATO-Manöver in Osteuropa: “Saber Strike 22” & Defender Europe 2022 – Ukraine ist voll eingebunden als Nicht-NATO-Staat

Der besagte Tweet des Ministeriums kam etwa eine Stunde nachdem die britische Außenministerin Liz Truss erklärt hatte, sie sei “sehr besorgt über die heutigen Berichte über eine verstärkte russische Aggression”.
Truss fügte hinzu, dass Berichte über “angebliche ungewöhnliche militärische Aktivitäten der Ukraine im Donbass ein unverhohlener Versuch der russischen Regierung sind, einen Vorwand für eine Invasion zu erfinden”. Im Anschluss an diese Meldung aus London behauptete US-Präsident Joe Biden, Russland stehe “in den nächsten Tagen” vor einer Invasion.

In der Zwischenzeit erklärte US-Außenminister Antony Blinken vor dem UN-Sicherheitsrat, dass Russland beabsichtige, einen “Vorwand” für einen Angriff zu fabrizieren. Hierbei könne es sich um alles Mögliche handeln wie zum Beispiel “einen erfundenen sogenannten terroristischen Bombenanschlag innerhalb Russlands, die erfundene Entdeckung eines Massengrabes, einen inszenierten Drohnenangriff auf Zivilisten oder einen vorgetäuschten – oder sogar echten – Angriff mit chemischen Waffen.”

Im gesamten Donbass schlagen Raketen seit gestern ein – Ukraine hatte bereits im November 12.000 Soldaten um den Donbass zusammengezogen. Die Russische Reaktion erfolgte im Januar demonstrativ, wo im Gebiet Rostov ebenfalls Einheiten stationiert wurden als Schutzreaktion gegen einen ukrainischen Angriff auf den Donbass. Seit den ersten Angriffen der Ukrainischen Armee wurde eine Evakuierung der Bevölkerung gestern eingeleitet.

Washington riet US-Amerikaner auf, die Ukraine sofort zu verlassen bereits am 10 Februar. Dies git somit als Indiz für das Vorhaben der NATO einen Krieg zu entfachen. Dies wurde wieder ignoriert von Medien und findet kaum Erwähnung. Die Medien dienen der NATO als Propaganda-Zentrale, wie einst die Medien in Deutschland Göbbels zur Kriegshetzte diente. Die Mechanismen haben sich nicht verändert und Journalisten werden zum Werkzeug dieser Kriegspolitik der NATO.

Dieser Krieg wird durch die NATO enden in einem atomaren Beschuss Russlands und ganz Osteuropa mit hineinziehen. Auch Deutschland wird davon betroffen sein, aber nicht Westeuropa, da die Antwort Russland zwar auch atomar erfolgt, aber durch das Abwehrschild der NATO vorher abgefangen werden.

Hyperschall-Waffen ermöglichen Atomkrieg und machen Abwehrwaffen unbrauchbar
Link zum Artikel: https://m.vk.com/wall-151609886_914

Alle militärstrategischen Vorhersagen der Page Anonym der letzten Jahre werden somit bittre Realität. Dies wurde von der sogenannten Friedensbewegung und der Partei der Linken bewusst missachtet. Als Resultat kann die Zahl der getöteten Menschen auf 300 Millionen festgesetzt werden, wenn dieser Wahnsinn nicht gestoppt wird durch machtvolle Demonstrationen in ganz Europa und in den USA.

Weitere Ausführungen & Hintergründe zu den Kriegsplänen der NATO:
https://m.vk.com/wall-151609886_890
(bitte die angegeben Links im Text beachten)

Das ist ein Artikel von Anonym vom 19.02.2022 um 12:51 Uhr
https://m.vk.com/wall-151609886_942

Anonym bei Telegram:
https://t.me/nachdenkseiteAnonym

Anonym

Anonym

Es gibt keine Zufälle, es gibt aber verdeckte Inszenierungen welche uns erzählen sollen, dass es Zufälle gäbe, daher die Zensur

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: