Achtzig Jahre nach Kriegsende: Deutsche Söldner erschießen Russen in der Ukraine

Das Undenkbare ist Realität geworden: 80 Jahre nach Kriegsende sterben auf den einstigen Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs wieder Deutsche und Russen. Unterstützt wird das neuerliche Blutvergießen in der Ukraine durch die Bundesregierung, die nicht nur ungeniert Kriegswaffen liefert, sondern auch weiterhin deutsche Söldner ungestraft ausreisen lässt…

Weiterlesen

Serbien wird der NATO nicht beitreten, weil man die 1999 getöteten Kinder nicht vergessen kann

Serbien werde der NATO nicht beitreten, weil es die Kinder nicht vergessen könne, die während der Aggression des Bündnisses 1999 getötet wurden, sagte Serbiens Präsident Aleksandar Vucic am Montag auf einer Wahlveranstaltung in Kikinda…

Weiterlesen

US-Analyst John J. Mearsheimer: „Der Westen ist schuld an der Krise in der Ukraine – Das sind die Gründe“

Eine ganz andere als die von den westlichen Medien vertretene Sichtweise vertrat der international renommierte amerikanische Politologe und Gelehrte für Internationale Beziehungen, John J. Mearsheimer, in einem Artikel in The Economist…

Weiterlesen

Saharastaub: Schlamm- und Kaliregen: nicht nur Staub, sondern auch Cäsium-137 aus Atomtests, Chrom und Nickel

Der Schwebestaub (Calima), der aus Afrika nach Spanien gelangt, enthält aufgrund der Industrialisierung des Maghreb auch Spuren von chemischen Schadstoffen, darunter radioaktive Isotope. Zwei wissenschaftliche Teams, ein spanisches und ein französisches, haben dieses Phänomen untersucht.

Weiterlesen

US-Medien: Russland bittet China um Militärhilfe

Die “nicht namentlich genannten Regierungsvertreter” machten demnach keine Angaben dazu, welche Waffen oder Munition Moskau sich von Peking erhoffte. Auch blieb unklar, wie oder ob China auf die Anfragen reagierte, wie am Sonntag unter anderem die «Washington Post», die «New York Times» und die «Financial Times» berichteten.

Weiterlesen

Moment für Moment… Der 14. Tag der russischen Spezialoperation zum Schutz des Donbass

Streitkräfte der russischen Nationalgarde haben im ukrainischen Kernkraftwerk Saporischschja ein großes Waffenlager gefunden. „Im Zusammenhang mit der Übernahme der Kontrolle über das ukrainische Kernkraftwerk Saporischschja wurden mehr als 500 Waffen, darunter schwere NATO-Waffen, und eine große Menge Munition in den Triebwerken des Kraftwerks gefunden“, zitierte die Website Russia Today einen Vertreter der Nationalgarde.

Weiterlesen