SCHUSSWAFFEN GEGEN CORONA-„SPAZIERGÄNGER“ EINSETZEN? SHITSTORM GEGEN OB NACH TWEET!

Von Gregor von Falkenstein

Ostfildern – Christof Bolay (54, SPD), Oberbürgermeister der Stadt Ostfildern bei Stuttgart, steht derzeit heftig unter Beschuss. Grund ist eine Allgemeinverfügung gegen die sogenannten „Montagsspaziergänge“!

Doch der Reihe nach: Seit Wochen gehen deutschlandweit Zehntausende Menschen auf die Straße, protestieren bei „Spaziergängen“ gegen die Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern.

Auch in Baden-Württemberg sind immer wieder Tausende auf den Beinen.

Die „Spaziergänge“ sind der Politik oftmals ein Dorn im Auge, zahlreiche Städte haben die unangemeldeten Proteste untersagt.

So auch die 39.000-Einwohner-Stadt Ostfildern. Und damit fing für Rathauschef Bolay der Ärger an.

Der 54-Jährige postete die entsprechende Allgemeinverfügung seiner Stadt auf seinem Twiter-Account.

„Es geht nicht anders“, notierte er, „ab 28.01. sind nicht angemeldete ‚Spaziergänge‘, die sich gegen die geltenden Corona-Regeln wenden, in Ostfildern verboten – egal an welchem Wochentag.“

Hier nochmal, falls er es löschen sollte!

Doch die User beschauten sich die Allgemeinverfügung genauer und entdeckten vor allem einen Passus, der den Blutdruck in die Höhe trieb.

weiterlesen

Kritisches Netzwerk

Ingo Trost

Ingo Trost (*31. Mai 1974 ursprünglich aus Arnsberg) ist ein deutscher freiberuflicher Journalist und Inhaber Kritisches Netzwerk und K-Networld.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: