Daten belegen: Deutsche Kliniken rechneten tausende Fälle als schwerwiegende Corona-Impfschäden ab

Laut öffentlich zugänglichen Abrechnungsdaten behandelten Krankenhäuser im letzten Jahr rund 25.400 Fälle von Impfschäden – das ist ein Anstieg um das 18-Fache gegenüber dem Vorjahr. Anders als bei der Erkrankung COVID-19, waren davon vor allem junge Menschen betroffen…

Weiterlesen

Vor Impfpflicht im März: 12.000 Pflegekräfte melden sich arbeitssuchend

Aus dem Gesundheits- und Sozialsektor hätten sich im Dezember und Januar 25.000 mehr Menschen arbeitssuchend gemeldet als üblich, sagte Vorstandsmitglied Daniel Terzenbach am Dienstag in Nürnberg. Arbeitssuchend sind Menschen, die eine drohende Arbeitslosigkeit bei der Arbeitsagentur anzeigen, aber noch im Job sind, erläuterte ein Sprecher der Bundesagentur…

Weiterlesen

Die ersten Kliniken bangen um Mitarbeiter

Die ersten Kündigungen hat die Klinikleitung schon auf dem Tisch. Im Universitätsklinikum im hessischen Hanau befürchtet man, dass drei bis fünf Prozent der Angestellten den Job wechseln werden – wegen der Corona-Impfpflicht, die im Gesundheitswesen in sechs Wochen gelten wird…

Weiterlesen

Das Parlament in Österreich hat den Gesetzesentwurf zur Impfpflicht nun beschlossen!

Auch die Tatsache, dass bei den Volksbegehren mehr Gegner einer Impfpflicht unterschrieben, interessierte bei der Abstimmung über den Gesetzesentwurf keineswegs. Die Haltung und das entspannte Auftreten des Nationalrates vor dieser Abstimmung, ließ bereits einen deutlichen Eindruck entstehen, dieser Agenda könne sowieso nichts mehr passieren. Eine Politik, die erfolgreiche Volksbegehren vom Tisch wischt, muss am nächsten Wahltag mit unliebsamen Überraschungen rechnen…

Weiterlesen